QUESTER setzt auf neue digitale Tools

Wien, im September 2019

Schneller, effizienter, intuitiver: In der modernen Welt sind digitale Tools allgegenwärtig. Auch in der Baubranche sind diese neuesten Technologien nicht mehr wegzudenken. Baustoff- und Fliesenfachhändler QUESTER setzt daher auf moderne Maßnahmen in der Kundenkommunikation: mit einer neuen App, der aufgefrischten Website und dem digitalen Fliesenstudio. Letzteres kann derzeit on the road in verschiedenen Landeshauptstädten besucht werden.

Mit Anfang des Jahres wurden weltweit fast 4,3 Milliarden Menschen als aktive Internetnutzer eingestuft, davon sind fast 4 Milliarden mobil im Internet unterwegs[1]. Die Nachfrage nach neuen Technologien steigt und ist auch in der Baubranche deutlich erkennbar. Dementsprechend überraschte QUESTER schon im letzten Jahr mit einem neuen Digitalauftritt: Die Website wurde noch intuitiver und übersichtlicher gestaltet, die Sortimentdarstellung und mobile Nutzung dabei in den Vordergrund gestellt. Die Kataloge können mit einem Klick in kürzester Zeit heruntergeladen und gelesen werden. Etwas ganz Besonderes ist auch die Business Zone: Dort finden gewerbliche Kunden einfach und schnell alle Informationen zum Sortiment, den Preisen und der Lieferung.

 

QUESTER für unterwegs

Nun setzt der Baustoff- und Fliesenfachhändler in der Kundenansprache auf weitere digitale Tools. Seit dem Frühjahr gibt es die neue QUESTER App, mit der Treuepunkte gesammelt werden können. Dort findet man außerdem alle aktuellen News, Angebote, Veranstaltungen, Inspirationen sowie sämtliche Standorte. Die Business Zone der Website ist auch über die App aufrufbar. „Im digitalen Zeitalter sammelt man mittlerweile alles in seinem Smartphone. Die App zeigt die Anzahl der Sammelpunkte, Produkte und ihre Verfügbarkeit. Noch nie war das Einkaufen so einfach“, erklärt Ursula Ottawa, Leitung Werbung und Kommunikation bei QUESTER. Die App steht im App Store oder bei Google Play zum Download bereit. Die Registrierung ist sehr einfach und erfolgt über die E-Mail-Adresse, eine SMS oder den Facebook Account des Kunden. Bei jedem Einkauf können damit Treuepunkte gesammelt werden, die der Kunde später gegen Prämien eintauscht.

Digitaler Fliesenschauraum

Ein weiteres Highlight bei QUESTER ist der digitale Fliesenschauraum. Und so funktioniert es: Zunächst wird eine Fliese aus der breiten Produktpalette ausgewählt. Mit einem Handgriff wird diese auf einen Scanner gelegt und dann auf den Bildschirm und am Boden projiziert, damit sich der Kunde sein Lieblingsprodukt noch besser vorstellen kann. Ottawa: „Neben der professionellen Beratung, war es uns wichtig, unseren Kunden die Produkte näherzubringen. Das digitale Fliesenstudio unterstützt bei der Planung und hilft dabei, sich schon vor der Fliesenverlegung ein Bild von der Traumfliese für Küche und Badezimmer zu machen. So einfach holt man sich Inspirationen für das eigene Bauprojekt.“ Das digitale Fliesenstudio stellt sich in einem kurzen Video hier vor.

Damit man auch an anderen Orten dieses einzigartige Studio testen und erleben kann, geht es auf Tour und ist hier zu finden:
• DEZ Innsbruck: Freitag, 27.9.2019 von 9:00 bis 20:00 Uhr, Samstag, 28.9.2019 von 9:00 bis 18:00 Uhr
• EKZ Südpark Klagenfurt: Dienstag, 1.10.2019 von 10:00 bis 18:00 Uhr
• Center West Graz: Mittwoch, 2.10.2019 von 10:00 bis 18:00 Uhr
• Donauzentrum Wien: Donnerstag, 3.10.2019 von 9:00 bis 20:00 Uhr und Freitag, 4.10.2019 von 9:00 bis 20:00 Uhr

[1] https://wearesocial.com/global-digital-report-2019

 

Foto: © QUESTER, Abdruck honorarfrei

Über QUESTER
Der österreichische Baustoffhändler zählt mit 24 eigenen Standorten sowie einem Fliesenzentrallager und mehr als 50.000 aktiven Kunden in ganz Österreich zu den Großen im Baustoff- und Fliesenhandel.

Weitere Informationen für die Presse

Pressestelle QUESTER
ikp Wien GmbH, Eva Fesel
1070 Wien, Museumstraße 3/5
Tel. 01/524 77 90-31
eva.fesel@ikp.at
www.ikp.at

Quester Baustoffhandel GmbH
Ursula Ottawa
Tel.: 050 16167 1025
u.ottawa@quester.at