Innenausbau

Beim Verputzen und der Herstellung von Estrichen kommen bis zu 3.000 Liter in ein Einfamilienhaus. Daher sollten diese Arbeiten im Herbst beendet sein. So kann das Haus über die Winterzeit ordentlich auszutrocknen oder man entschließt sich für einen trockenen Innenausbau.
Fußböden werden in den meisten Fällen auf einem Estrich gelegt, der somit der Träger des eigentlichen Belags ist. Dabei sollte man beachten, dass Verbundestriche (sie werden hauptsächlich im Industriebereich eingesetzt) keine Wärme- und Schalldämmung gewährleisten.

Reparatur Gipsfaserplatten

Einfache und schnelle Raum-Trenner

Zwischenwände sollen vor Schall schützen und die Räume trennen. Sie können im Nachhinein eingesetzt oder einfach wieder entfernt werden.

Ihre Vorteile:

  • Rasche Montage und geringes Gewicht, dadurch kurze Bauzeit
  • flexible Gestaltung, dadurch flexible Raumteilung
  • Anforderungen an Feuchtigkeits-, Brand-, Schall- und Wärmeschutz werden durch entsprechende Konstruktionen erfüllt

Umweltbewusste Gipsfaser- und Gipskartonplatten

Bei billigen No-Name-Produkten können Abfallprodukte von Entschwefelungsanlagen oder aus Kunstdüngerindustrien beigemischt sein. Bei namhaften Marken gibt es Überprüfungen und sind mit einem Gütesiegel ausgezeichnet. BauProfi QUESTER hat seine umweltbewussten Produkte mit dem grünen Q! markiert.