Farben, Lacke und Holzschutz

Bevor Sie mit dem Ausmalen beginnen, sollten Sie zuerst einmal den Untergrund prüfen. Danach kleben oder decken Sie alles, was keine Farbe abbekommen soll, sorgfältig ab.
Wenn es sich um einen saugenden Untergrund handelt, muss dieser vor dem Streichen grundiert werden. Erst nach dem Trocknen können Sie mit dem Malen beginnen. Dabei sollten Sie ein Abrollgitter zum Abstreifen der Farbe verwenden, wodurch auch das Auftragen um einiges leichter wird. An Ecken und Kanten muss jeder Hobbymaler mit einem Pinsel ran, um ein einwandfreies Ergebnis zu erzielen. 

Farben Lacke

Es beginnt beim Untergrund

Greifen Sie bei bereits verputzten Wänden am besten zu Dispersion, Mineral-, Latex- und Kalkfarben. Falls Sie Gipskartonplatten verwenden, sollten Sie zuerst eine Grundierung auftragen.

Thema Umweltschutz

Wegen der Lösemittelverordnung vergessen selbst „chemische Produkte” wie Lacke und Farben nicht auf den Umweltschutz. Diese Mittel haben jedoch nicht immer die gewünschte Deckkraft. Das QUESTER Grüne Q hat auch bei Farben und Lacken oberste Priorität.

Besonders beliebt:

  • Feste Farben, die leicht und vor allem spritzfrei zu verarbeiten sind.
  • Mineralfarben, denn sie haben eine hohe Atmungsaktivität.
  • Anti-Schimmelfarben werden besonders bei schimmelgefährdeten Stellen angewandt.