Der Sanierungsscheck

Auch 2016 gibt es für thermische Sanierungen wieder Fördergeld vom Staat. Der „Sanierungsscheck“ richtet sich an WohnungseigentümerInnen und MieterInnen von Wohnungen bei Sanierung des gesamten mehrgeschoßigen Wohnbaus.

  • Gefördert werden thermische Sanierungen im privaten Wohnbau für Gebäude, die älter als 20 Jahre sind. (Datum der Baubewilligung). Die förderungsfähigen Kosten setzen sich aus den Kosten für das Material, die Montage sowie für die Planung zusammen.
  • Förderungsfähig sind die Dämmung der Außenwände und der obersten Geschoßdecke bzw. des Daches, die Dämmung der untersten Geschoßdecke bzw. des Kellerbodens und die Sanierung bzw. der Austausch der Fenster und Außentüren.
  • Die Förderung beträgt bis zu 30 % der förderungsfähigen Kosten bzw. max. € 3.000 mit einem Zuschlag von max. € 1.000 bei Verwendung von Dammstoffen aus nachwachsenden Rohstoffen. 
  • Einreichen können ausschließlich natürliche Personen.
  • Einreichungen sind bis 31.12.2016 möglich, allerdings können Anträge nur solange gestellt werden wie Budgetmittel vorhanden sind.
  • ACHTUNG: Der Förderungsantrag muss vor Umsetzung der Maßnahmen eingereicht werden und die eingereichten Maßnahmen sind spätestens bis 31.12.2017 fertigzustellen und die Endabrechnungsunterlagen inkl. aller geforderten Unterlagen bis 31.03.2017 an die Kommunalkredit Public Consulting zu übermitteln.